SPD Kreisverband Heidenheim

 

Großer Andrang beim 2. politischen Filmabend der Jusos Heidenheim

Veröffentlicht in Jusos in Aktion

Jusos zeigten den Film „We feed the world“
Der 2. politische Filmabend der Jusos Heidenheim war sehr gut besucht. Die jungen Menschen wollten den Dokumentarfilm „We feed the world (Essen global)“ vom österreichischen Regisseur Erwin Wagenhofer sehen.

Der Film zeigt die globalisierte und industrialisierte Nahrungsmittelproduktion in den Industrienationen. Ganz besonders beschäftigt sich der Film mit den Ursachen sowie den daraus folgenden Auswirkungen der Globalisierung für die Nahrungsmittelproduktion in der Europäischen Union. Der Film setzt dabei nicht nur auf das schockierende Bildmaterial sondern liefert mit Hintergrundtexten und Kommentaren von Beteiligten und Beobachtern eine Übersicht der Problematik. Überproduktion, Resourcenvernichtung, Profitgier und gleichzeitiges Sterben von hungernden Menschen in armen Ländern sind Teil der derzeitigen Situation in der Branche der Nahrungsmittelproduktion.
In der anschließenden Diskussion war lebhaftes Interesse an diesem Thema zu spüren. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Sven Hassler meinte dazu: „Man sollte für Nahrungsmittel auch bereit sein einen angemessenen Preis zu bezahlen- dann wären solche Methoden erst gar nicht notwendig.“ So wurde auch über die Frage der eigenen Möglichkeiten als Verbraucher diskutiert. Einkauf beim lokalen Produzenten von lokalen und saisonalen Produkten, Spenden für regionale Projekte in Staaten mit hungernden Menschen oder Beteiligungen an politischen Entscheidungen waren nur ein Teil der diskutierten Möglichkeiten.
Daher war Rouven Klook, Kreisvorsitzende der Jusos Heidenheim, mit der Veranstaltung sehr zufrieden: „Ein volles Haus, lebhafte Diskussionen und ein jeder konnte neue Ansichten und Informationen zu dem Thema mitnehmen“. Mehre Jugendliche erklärten anschließend: „Wir freuen uns auf die nächsten politischen Filmabende!“.
Die Filmreihe „Politik, Film und Gesellschaft - Jetzt reden wir!“ im Rahmen der Aktionsserie „Schocke deine Eltern - Mach Politik!“ wird im nächsten Quartal fortgesetzt.

 
 

Andreas Stoch MdL

 

Leni Breymaier MdB

 

Mitglied werden

 

Jusos Heidenheim

 

Spenden

 

Auf Facebook