Claudia Sünder erneut zur Bundestagskandidatin der SPD gewählt

Veröffentlicht am 14.07.2012 in Bundespolitik

Claudia Sünder aus Ellwangen

Claudia Sünder aus Ellwangen wird auch im Jahr 2013 für die SPD im Wahlkreis Aalen-Heidenheim für den Deutschen Bundestag kandidieren. Sünder setzte sich bei der Wahlkreismitgliederversammlung, zu der alle Mitglieder der SPD am 14. Juli nach Oberkochen geladen waren, klar gegen Dr. Alfred Diebold aus Heidenheim durch.

Sowohl Claudia Sünder, als auch Alfred Diebold trugen ein umfangreiches politisches Programm vor, mit dem sie in die Bundestagswahl gehen wollen. Zahlreiche politische Fachgebiete wurden vorgestellt. Vom Rentensystem, über den Klimaschutz bis zur Euro Krise. Vom neuen Meldegesetz, beschlossen während des Eurohalbfinalspiels von nur wenigen Bundestagsabgeordneten, bis zur Sozialpolitik. Für jeden Anwesenden war etwas dabei.

Am Ende ist das Ergebnis ganz klar. Von 178 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern erhielt Claudia Sünder 141 Stimmen, was einer Quote von fast 83 Prozent entsprach. Auf Alfred Diebold entfielen 29 Stimmen.

 
 

Andreas Stoch MdL

Leni Breymaier MdB

Mitglied werden

Jusos Heidenheim

Spenden

Auf Facebook